Button: Hamilton bei McLaren zu schlagen war die Krönung

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1

Moderatoren: News&Rennen, News & Rennen Moderatoren, Mods, Redaktion

Redaktion
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 5946
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Button: Hamilton bei McLaren zu schlagen war die Krönung

Beitragvon Redaktion » 03.01.2018, 08:02

Warum bei McLaren von 2010 bis 2012 "richtig Dampf auf dem Kessel" war: Jenson Button spricht über eine seltsame Rivalität und unlösbare Aufgaben im Qualifying
Jenson Button, Lewis Hamilton

2010 bis 2012: McLaren-interner Zweikampf zwischen Button und Hamilton

Ex-Formel-1-Fahrer Jenson Button hat seine acht Rennsiege als Teamkollege Lewis Hamiltons als die wertvollsten seiner Karriere beschrieben. Besonders hoch schätzt er sie aus zwei Gründen ein: Zum einen wegen der fahrerischen Güte Hamiltons, zum anderen wegen der besonderen Rivalität im McLaren-Team. "Unser Verhältnis war interessant", sagt Button im Gespräch mit 'Sky Sports F1' und meint damit eine seltsame Rezeptur aus erbittertem Konkurrenzdenken und einer Einigkeit.

Button fasst zusammen, was die Partnerschaft von 2010 bis 2012 auszeichnete: "Zwei Briten, die für ein britisches Team antraten, beide Weltmeister waren und dazu noch frisch gekrönt - es war eine Menge Druck auf dem Kessel, aber es machte auch richtig Spaß." Hinzu kam, dass Button als Champion von Brawn zu McLaren gewechselt war, wo er auf den Platzhirsch und Zögling des Patrons Ron Dennis stieß. Seiner schwierigen Ausgangslage war er sich allerdings mehr als bewusst.

Button betont: "Ich bin angetreten, um mich der Herausforderung Lewis Hamilton zu stellen." Dass er nicht so schlecht abschnitt, wie es ihm viele Experten im Vorfeld prophezeit hatten, zeigt die Statistik. Von gemeinsamen 58 Grands Prix für McLaren gewann Button acht, Hamilton zehn. In der Fahrer-Gesamtwertung schnitt der Underdog 2011 besser ab und scheiterte 2012 nur wegen zwei WM-Punkten an Hamilton. Insgesamt verbuchte er lediglich 15 Zähler weniger (addiert 687:672).


Fotostrecke: Top 12: Jenson Buttons beste Rennen

#12: Deutschland 2000. Bis ein Verrückter die Strecke in Hockenheim überquerte, schien es nicht Buttons Tag zu werden. Doch als ihn Williams bei einsetzendem Regen zum optimalen Zeitpunkt an die Box holte, witterte er seine Chance - und ließ sich diese nicht entgehen. Platz vier war das beste Ergebnis seiner Debütsaison in der Formel 1.

#12: Deutschland 2000. Bis ein Verrückter die Strecke in Hockenheim überquerte, schien es nicht Buttons Tag zu werden. Doch als ihn Williams bei einsetzendem Regen zum optimalen Zeitpunkt an die Box holte, witterte er seine Chance - und ließ sich diese nicht entgehen. Platz vier war das beste Ergebnis seiner Debütsaison in der Formel 1.

Dass Hamiltons nach Pole-Positions mit 9:1 die Nase vorne hatte, wundert Button nicht: "Er ist unglaublich schnell - auf einer Runde sogar der Beste, der jemals einen Formel-1-Wagen bewegt hat", lobt er. In den Rennen habe er es aber mit Hamilton aufnehmen können, insbesondere wegen seiner reifenschonenden Fahrweise und seinem taktischen Gespür. "Über die Jahre hat er vieles gewonnen, aber einige Grands Prix, die ich für mich entschieden habe, waren die besten meiner Karriere - weil der Erfolg nur über Lewis führte", so Button.


Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 03.01.2018, 09:21, insgesamt 4-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

Benutzeravatar
beninho106
Gridgirl
Beiträge: 98
Registriert: 04.07.2012, 19:23
Lieblingsfahrer: Lewis Hamilton Nico Hülkenberg
Lieblingsteam: McLaren; Mercedes

Re: Button: Hamilton bei McLaren zu schlagen war die Krönung

Beitragvon beninho106 » 03.01.2018, 09:27

Man muss natürlich auch sagen, dass 2011 unbestritten das mit Abstand schlechteste Jahr von Lewis war... und wie oft ist der McLaren ihm 2012 kaputt gegangen? Er hatte in dem Jahr zumindest realistische Chancen WM zu werden wenn der McLaren nicht so oft kaputt gegangen wär.
Die Fahrerpaarung hat mir trotzdem sehr gut gefallen, Button war einer der sympatischsten Fahrer im Feld... schade das er schon nen Jahr raus ist :-|
F1 2012/2013 Channel -> http://www.youtube.com/user/beninho106" target="_blank

Benutzeravatar
FU Racing Team
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 1756
Registriert: 04.05.2015, 13:06
Lieblingsfahrer: HAM, MSC, RIC, HULK
Lieblingsteam: BMW Sauber, Mercedes, McLaren

Re: Button: Hamilton bei McLaren zu schlagen war die Krönung

Beitragvon FU Racing Team » 03.01.2018, 11:12

beninho106 hat geschrieben:Man muss natürlich auch sagen, dass 2011 unbestritten das mit Abstand schlechteste Jahr von Lewis war... und wie oft ist der McLaren ihm 2012 kaputt gegangen? Er hatte in dem Jahr zumindest realistische Chancen WM zu werden wenn der McLaren nicht so oft kaputt gegangen wär.
Die Fahrerpaarung hat mir trotzdem sehr gut gefallen, Button war einer der sympatischsten Fahrer im Feld... schade das er schon nen Jahr raus ist :-|



Damit ist alles gesagt! :thumbs_up:

McLaren hatte von 2010-2012 wirklich eine bärenstarke Fahrerpaarung. Ich erinnere mich auch gerne daran zurück. Als Beispiel kann man das Istanbulrennen 2010 heran ziehen. Was für ein toller Fight zwischen den beiden.
"Okay Lewis, it`s Hammertime!" :domokun:

abloo
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 1149
Registriert: 20.08.2011, 18:34

Re: Button: Hamilton bei McLaren zu schlagen war die Krönung

Beitragvon abloo » 03.01.2018, 13:29



What does he doing???

Benutzeravatar
Alonso und Kimi Fan
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 1534
Registriert: 10.09.2013, 05:50

Re: Button: Hamilton bei McLaren zu schlagen war die Krönung

Beitragvon Alonso und Kimi Fan » 03.01.2018, 13:46

abloo hat geschrieben:


What does he doing???


weiß noch wie damals die leute hamilton die schuld gegeben hatten. und ich dachte mir nur :facepalm: ? Echt jetzt? :mrgreen:

Benutzeravatar
pilimen
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 6084
Registriert: 19.10.2009, 05:38
Lieblingsfahrer: MSC, HAM, VER

Re: Button: Hamilton bei McLaren zu schlagen war die Krönung

Beitragvon pilimen » 03.01.2018, 14:47

Alonso und Kimi Fan hat geschrieben:weiß noch wie damals die leute hamilton die schuld gegeben hatten. und ich dachte mir nur :facepalm: ? Echt jetzt? :mrgreen:


Genau das dachte ich mir auch.
Hamilton geht auf einer Geraden neben Button und er drückt ihn gegen die Mauer. Zur Unschuld Buttons kann man dazu sagen, dass er Hamilton wohl übersehen hatte.

Dennoch fand ich es interessant, wie viele hier Hamilton die Schuld gaben.

Zu Button vs. Hamilton allgemein: Der Hauptgrund, wieso Button relativ gut aussah gegen Hamilton, waren die frisch eingeführten Pirelli Reifen. Hamilton kam damit nicht klar mit Reifen über das Rennen haushalten zu müssen. Das sprach gegen seine DNA.
Diese Situation konnte Button für sich nutzen, den ich als Fahrer ebenfalls schätze.
"Alle Angaben aus deutscher Sicht und präsentiert von AutoBlöd.de"

Benutzeravatar
turbocharged
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 12401
Registriert: 04.10.2009, 11:06
Wohnort: Bayern

Re: Button: Hamilton bei McLaren zu schlagen war die Krönung

Beitragvon turbocharged » 03.01.2018, 16:44

pilimen hat geschrieben:Zu Button vs. Hamilton allgemein: Der Hauptgrund, wieso Button relativ gut aussah gegen Hamilton, waren die frisch eingeführten Pirelli Reifen. Hamilton kam damit nicht klar mit Reifen über das Rennen haushalten zu müssen. Das sprach gegen seine DNA.
Diese Situation konnte Button für sich nutzen, den ich als Fahrer ebenfalls schätze.

Also war Button schlicht besser.

RustyMcReary
Streckenposten
Beiträge: 195
Registriert: 28.08.2014, 12:03
Lieblingsfahrer: Button

Re: Button: Hamilton bei McLaren zu schlagen war die Krönung

Beitragvon RustyMcReary » 03.01.2018, 17:06

Ich bin mi eig. sicher, dass Button in den 3 gemeinsamen Jahren sogar ein paar Pünktchen mehr geholt hat als Hamilton.

Benutzeravatar
Costigan
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 9804
Registriert: 18.12.2007, 19:48

Re: Button: Hamilton bei McLaren zu schlagen war die Krönung

Beitragvon Costigan » 03.01.2018, 17:15

RustyMcReary hat geschrieben:Ich bin mi eig. sicher, dass Button in den 3 gemeinsamen Jahren sogar ein paar Pünktchen mehr geholt hat als Hamilton.

Hat er auch. Ich habe mich selbst gewundert, als ich jenen Teil in dem Artikel gelesen habe, weil ich es anders im Kopf hatte:

Redaktion hat geschrieben:Dass er nicht so schlecht abschnitt, wie es ihm viele Experten im Vorfeld prophezeit hatten, zeigt die Statistik. Von gemeinsamen 58 Grands Prix für McLaren gewann Button acht, Hamilton zehn. In der Fahrer-Gesamtwertung schnitt der Underdog 2011 besser ab und scheiterte 2012 nur wegen zwei WM-Punkten an Hamilton. Insgesamt verbuchte er lediglich 15 Zähler weniger (addiert 687:672).


Mal schnell gegengerechnet:

2010:

Hamilton: 240 Punkte
Button: 214 Punkte

2011:

Hamilton: 227
Button: 270

2012:

Hamilton: 190
Button: 188

Gesamt:

Ham = 657
But = 672

Da hat die Redaktion, warum auch immer, Hamilton 30 Punkte mehr gutgeschrieben :shrug:
« It's never good to live in the past too long. As for the future, it didn't seem so scary anymore. It could be whatever I want it to be... Who's to say this isn't what happens? And who's to say my fantasies won't come true... just this once? »

abloo
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 1149
Registriert: 20.08.2011, 18:34

Re: Button: Hamilton bei McLaren zu schlagen war die Krönung

Beitragvon abloo » 03.01.2018, 17:36

pilimen hat geschrieben:
Alonso und Kimi Fan hat geschrieben:weiß noch wie damals die leute hamilton die schuld gegeben hatten. und ich dachte mir nur :facepalm: ? Echt jetzt? :mrgreen:


Genau das dachte ich mir auch.
Hamilton geht auf einer Geraden neben Button und er drückt ihn gegen die Mauer. Zur Unschuld Buttons kann man dazu sagen, dass er Hamilton wohl übersehen hatte.

Dennoch fand ich es interessant, wie viele hier Hamilton die Schuld gaben.

Zu Button vs. Hamilton allgemein: Der Hauptgrund, wieso Button relativ gut aussah gegen Hamilton, waren die frisch eingeführten Pirelli Reifen. Hamilton kam damit nicht klar mit Reifen über das Rennen haushalten zu müssen. Das sprach gegen seine DNA.
Diese Situation konnte Button für sich nutzen, den ich als Fahrer ebenfalls schätze.


Ja das war damals schon eine heisse Kiste! Und es stimmt, Button war damals immer der Reifenflüster genauso wie ein Perez.

alpha male driver
Boxenluder
Beiträge: 15
Registriert: 23.12.2017, 02:52

Re: Button: Hamilton bei McLaren zu schlagen war die Krönung

Beitragvon alpha male driver » 03.01.2018, 19:24

Redaktion hat geschrieben:Dass Hamiltons nach Pole-Positions mit 9:1 die Nase vorne hatte, wundert Button nicht: "Er ist unglaublich schnell - auf einer Runde sogar der Beste, der jemals einen Formel-1-Wagen bewegt hat", lobt er.


Prost sagte das von Senna, we hat nun Recht? Wahrscheinlich kann man das nicht eindeutig klären.
Hat Prost eigentlich mal mit einem Ferrari eine Pole position geholt?

Benutzeravatar
Alonso und Kimi Fan
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 1534
Registriert: 10.09.2013, 05:50

Re: Button: Hamilton bei McLaren zu schlagen war die Krönung

Beitragvon Alonso und Kimi Fan » 03.01.2018, 20:43

turbocharged hat geschrieben:
pilimen hat geschrieben:Zu Button vs. Hamilton allgemein: Der Hauptgrund, wieso Button relativ gut aussah gegen Hamilton, waren die frisch eingeführten Pirelli Reifen. Hamilton kam damit nicht klar mit Reifen über das Rennen haushalten zu müssen. Das sprach gegen seine DNA.
Diese Situation konnte Button für sich nutzen, den ich als Fahrer ebenfalls schätze.

Also war Button schlicht besser.


Button war viel langsamer 2011 speedmäßig gegen hamilton so langsam dass er sicher nicht besser war. von 2012 brauchen wir garnicht erst reden da hatte button seine ganz eigenen Probleme aufeinmal (Qualy) 2010 war button am dichtesten Dran. 2011 kam er besser zurecht mit den reifen als hamilton, der grund warum er aber am ende vorne war, weil hamilton wie ein vollpfosten den maldonado gespielt hat, er fuhr in diesem jahr ja mindestens 4mal mit massa zsm. 2012 ging hamiltons auto so ziemlich jedes 2rennen in die luft, und er hätte sogar weltmeister werden können, wenn nicht sogar geworden, hätte er buttons auto anstatt seines gehabt, denn das hatte genau 0-1Deffekt.
Also nein man kann es drehen und wenden wie man will, button war absolut nicht besser und fuhr genauso gut wie jede andere season, nicht oberkacke, aber solide, aber keine chance gegen Hamilton unter normalen bedingungen

Daresco
Gridgirl
Beiträge: 66
Registriert: 27.08.2017, 22:32
YouTube: Daresco

Re: Button: Hamilton bei McLaren zu schlagen war die Krönung

Beitragvon Daresco » 03.01.2018, 21:14

Alonso und Kimi Fan hat geschrieben:Also nein man kann es drehen und wenden wie man will, button war absolut nicht besser und fuhr genauso gut wie jede andere season, nicht oberkacke, aber solide, aber keine chance gegen Hamilton unter normalen bedingungen


Ich sehe es anders. Dass Hamilton der schnellere der beiden ist (und immer wohl auch war) steht sicher außer Frage, aber beim Rennfahren kommt es auf mehr an. Button hatte eine sehr starke Rennintelligenz und konnte das vor allem 2010 und 2011 in einige Rennsiege umsetzen. Außerdem war er besonnener als Hamilton (zumindest damals war) und hat sich deswegen nicht in solche Scharmützel wie 2011 immer wieder mit Massa verstricken lassen.
Ich finde das ganze ist so ein bisschen zu vergleichen mit Verstappen und Ricciardo aktuell. Für mich waren insgesamt Button und Hamilton 2010-2012 auf einem ähnlichen Level unterwegs, genauso wie es auch die Punktzahl aussagt.

Benutzeravatar
FU Racing Team
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 1756
Registriert: 04.05.2015, 13:06
Lieblingsfahrer: HAM, MSC, RIC, HULK
Lieblingsteam: BMW Sauber, Mercedes, McLaren

Re: Button: Hamilton bei McLaren zu schlagen war die Krönung

Beitragvon FU Racing Team » 03.01.2018, 21:34

Hamilton wollte in meinen Augen einfach mehr, als der Wagen zuließ, vor allem 2011. Button war irgendwie immer zufrieden mit dem, was das Schicksal für ihn bereit hielt. Hamilton nicht. 2011 stand er wirklich unter Strom, wie ein Boxer auf Steroiden. Er wollte seinen Speed eben auch in entsprechende Rennergebnisse ummünzen und das ging einige Male grandios in die Hose. 2012 fuhr Hamilton dann erfreulicher Weise wieder besonnener, dafür hatte er viel Technikpech.

Heute fährt er nochmal auf einem ganz anderen Level als damals. Bei Button wiederum war nicht mehr viel Potenzial nach oben vorhanden. Der fuhr damals schon auf seinem persönlichen Maximum, in meinen Augen zumindest.
"Okay Lewis, it`s Hammertime!" :domokun:

Benutzeravatar
ItachiU
Gridgirl
Beiträge: 95
Registriert: 09.07.2017, 07:41
Lieblingsfahrer: Ayrton Senna, Lewis Hamilton
Lieblingsteam: Mercedes AMG, McLaren

Re: Button: Hamilton bei McLaren zu schlagen war die Krönung

Beitragvon ItachiU » 03.01.2018, 22:24

Beide Fahrer für mich TOP!


Zurück zu „News-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste