Aussehen der 2017er Autos

Hier werden alle Beiträge veröffentlicht, die mit dem Reglement und dessen Auslegung zusammen hängen.

Moderator: Mods

lio007
Mechaniker
Beiträge: 248
Registriert: 06.04.2013, 09:51
Lieblingsfahrer: Sebastian Vettel
Lieblingsteam: RedBull

Re: Aussehen der 2017er Autos

Beitragvon lio007 » 27.12.2016, 22:30

Aldo hat geschrieben:
lio007 hat geschrieben:
daSilvaRC hat geschrieben:könnte mich ja kugeln vor lachen.
Da werden aufwendig neue regeln eingeführt, und dann bauen die Teams doch tatsächlich aus performance gründen auf Kombi Optik um- wer hätte das vorraus sehen können?


Naja, RB wollte es ja verhindern, die anderen haben aber darauf bestanden!

Natürlich hat RB das nur aus ästhetischen Gründen und zum Wohle aller anderen getan... :winky:


Das wage ich zu bezweifeln :wink:

Benutzeravatar
reiskocher_gtr_specv
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 20896
Registriert: 07.06.2012, 14:19

Re: Aussehen der 2017er Autos

Beitragvon reiskocher_gtr_specv » 28.12.2016, 10:12

Furchtbar, mir gefällt das überhaupt nicht und ich höre schon das Gejammer wegen Seitenwinden.

Seltsam, dass man das nicht gleich im Reglement ausgeschlossen hat.
Bild

Benutzeravatar
BruderimHerrn
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 5685
Registriert: 30.06.2011, 16:40
Lieblingsfahrer: W. Röhrl; The Stig; Kimi;
Lieblingsteam: JPS-Lotus; Tyrrell; Sauber

Re: Aussehen der 2017er Autos

Beitragvon BruderimHerrn » 28.12.2016, 18:04

reiskocher_gtr_specv hat geschrieben:Furchtbar, mir gefällt das überhaupt nicht und ich höre schon das Gejammer wegen Seitenwinden.

Seltsam, dass man das nicht gleich im Reglement ausgeschlossen hat.


na bei Seitenwind darf man das natürlich wegklappen, QuerDRS XP

ich bin mehr gespannt ob die Dinger nicht aussehen wie auf ne Platte geklebt.
doch wie die Massen im alten Rom, langweilt sich das Publikum schon bald. Es verlangt nach noch mehr Kitzel und das death race ist geboren

Benutzeravatar
Aldo
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 14475
Registriert: 25.09.2012, 22:15
Lieblingsfahrer: Fernando Alonso
Lieblingsteam: McLaren
Wohnort: Bayern

Re: Aussehen der 2017er Autos

Beitragvon Aldo » 06.01.2017, 14:01

Das heißt dann wohl wieder Flügelsalat a'la 2007/08.

Im Bereich des Cockpits gibt es größere aerodynamische Freiheiten. Die Leitbleche vor den Seitenkästen (Bargeboards) werden größer. Außerdem erwarten wir mehr Flügelelemente in diesem Bereich.


AMS.
Bild
Bild

"I’m a racer. I always have been, and I always will be."

- Fernando Alonso, 2017

Benutzeravatar
Aldo
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 14475
Registriert: 25.09.2012, 22:15
Lieblingsfahrer: Fernando Alonso
Lieblingsteam: McLaren
Wohnort: Bayern

Re: Aussehen der 2017er Autos

Beitragvon Aldo » 23.01.2017, 19:54

Die Formel 1-Saison 2017 wird im größten Wettrüsten ihrer Geschichte enden. Force India rechnet damit, dass man bis zu 10 verschiedene Flügel für die 20 Rennstrecken baut. Ein Monza-Flügel fehlt noch.


Die neuen Aerodynamikregeln verschieben das Koordinatensystem der Ingenieure. Plötzlich ist Abtrieb im Überfluss da. Seit der letzten Regelreform 2009 hatten die Aerodynamiker eher das umgekehrte Problem. Wegen der restriktiven Regeln wurde auf fast allen Strecken mit maximalem Abtrieb gefahren. Dazu gab es ein Flügel-Set für Monza und eines für Strecken dazwischen wie Spa oder Montreal. Im letzten Jahr fuhren einige Teams, darunter auch Mercedes, auch in Monza mit dem Spa-Flügel.

Das wird sich 2017 ändern. Andy Green rechnet mit 10 unterschiedlichen Flügeln. So wie in den Zeiten vor 2009. „Wir können wieder genug Abtrieb generieren. Deshalb wird es auch mehr Abstufungen geben. Das Streckenlayout bestimmt die Flügelspezifikation. Ich rechne damit, dass wir bis zu 10 unterschiedliche Flügel für eine Saison brauchen. Vorne wie hinten.“


Force India rechnet mit 10 Flügeln
Bild
Bild

"I’m a racer. I always have been, and I always will be."

- Fernando Alonso, 2017

Benutzeravatar
Formel Heinz
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 1725
Registriert: 14.01.2015, 17:42
Twitter: https://twitter.com/Formula_Wrong
YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCWHkH3 ... aBDyIJtbfg

Re: Aussehen der 2017er Autos

Beitragvon Formel Heinz » 27.01.2017, 20:02

Seit heute kursieren ein paar Bilder des Windtunnelmodells des 2017er Manors in den sozialen Netzwerken:
Bild

Deutlich zu erkennen sind der "Delta"-Frontflügel sowie der nach oben breiter werdende Heckflügel. Die Bargeboards erscheinen mir auf den ersten Blick nicht viel größer als 2017.

Was mir vor allem am Frontflügel auffällt sind diese Flügelelemente jeweils links und rechts der Nase, die nach innen zeigen. 2016 gab es sowas jedenfalls nicht, soweit ich mich erinnern kann.
Je CAPS, desto Wahrheit

Benutzeravatar
Aldo
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 14475
Registriert: 25.09.2012, 22:15
Lieblingsfahrer: Fernando Alonso
Lieblingsteam: McLaren
Wohnort: Bayern

Re: Aussehen der 2017er Autos

Beitragvon Aldo » 28.01.2017, 00:17

Bin mal gespannt, denn für mich sieht das wieder nur nach einem "Interims" Modell, aus 2016 mit 2017er Flügeln aus. Kann mir nicht vorstellen dass die Sidepods so schmal bleiben und auch der Heckflügel sieht da eher so aus wie bei dem modifizierten 2015er Ferrari bei den Pirelli Tests. Der soll ja normal viel breiter sein und nicht den komischen Knick habe.
Bild
Bild

"I’m a racer. I always have been, and I always will be."

- Fernando Alonso, 2017

Benutzeravatar
Formel Heinz
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 1725
Registriert: 14.01.2015, 17:42
Twitter: https://twitter.com/Formula_Wrong
YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCWHkH3 ... aBDyIJtbfg

Re: Aussehen der 2017er Autos

Beitragvon Formel Heinz » 31.01.2017, 14:25

Aldo hat geschrieben:Bin mal gespannt, denn für mich sieht das wieder nur nach einem "Interims" Modell, aus 2016 mit 2017er Flügeln aus. Kann mir nicht vorstellen dass die Sidepods so schmal bleiben und auch der Heckflügel sieht da eher so aus wie bei dem modifizierten 2015er Ferrari bei den Pirelli Tests. Der soll ja normal viel breiter sein und nicht den komischen Knick habe.

Tatsächlich scheint der Knick Teil der Regularien zu sein, die weiter oben einen breiteren Spielraum geben als unten.
Die Sidepods scheinen durchaus breiter zu sein, wie auf neuen Bildern gut erkennbar (offenbar haben sie eine nach außen geschwungene Form):
Bild

Bild


Der Unterboden sowie der breiteste Teil der Sidepods scheinen etwa bis zur Mitte der Hinterreifen zu gehen. Da diese ca. 40 cm breit sind und das gesamte Auto jeweils bis zur Hälfte dieser geht, fehlen dem Chassis von breitester Stelle links zu breitester Stelle rechts etwa 40 cm bis zur Gesamtbreite von 2 m. Also etwa 1,60 m Autobreite ohne Reifen, was meines Wissens nach auch so geplant war :mrgreen:
Je CAPS, desto Wahrheit

Benutzeravatar
Aldo
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 14475
Registriert: 25.09.2012, 22:15
Lieblingsfahrer: Fernando Alonso
Lieblingsteam: McLaren
Wohnort: Bayern

Re: Aussehen der 2017er Autos

Beitragvon Aldo » 31.01.2017, 18:32

Formel Heinz hat geschrieben:
Aldo hat geschrieben:Bin mal gespannt, denn für mich sieht das wieder nur nach einem "Interims" Modell, aus 2016 mit 2017er Flügeln aus. Kann mir nicht vorstellen dass die Sidepods so schmal bleiben und auch der Heckflügel sieht da eher so aus wie bei dem modifizierten 2015er Ferrari bei den Pirelli Tests. Der soll ja normal viel breiter sein und nicht den komischen Knick habe.

Tatsächlich scheint der Knick Teil der Regularien zu sein, die weiter oben einen breiteren Spielraum geben als unten.
Die Sidepods scheinen durchaus breiter zu sein, wie auf neuen Bildern gut erkennbar (offenbar haben sie eine nach außen geschwungene Form):
Bild

Bild


Der Unterboden sowie der breiteste Teil der Sidepods scheinen etwa bis zur Mitte der Hinterreifen zu gehen. Da diese ca. 40 cm breit sind und das gesamte Auto jeweils bis zur Hälfte dieser geht, fehlen dem Chassis von breitester Stelle links zu breitester Stelle rechts etwa 40 cm bis zur Gesamtbreite von 2 m. Also etwa 1,60 m Autobreite ohne Reifen, was meines Wissens nach auch so geplant war :mrgreen:

Gut, Bilder des Modells von der Seite habe ich noch nicht gekannt. Danke dafür, das sieht dann schonmal deutlich anders aus. :D :thumbs_up:

Der ganze Flügelkram erinnert aber schon etwas an die Zeit vor 2009. :mrgreen: Und die Haiflosse finde ich im Gegensatz zu vielen anderen wirklich stilvoll und verleiht dem Auto einen aggressiveren Look.
Bild
Bild

"I’m a racer. I always have been, and I always will be."

- Fernando Alonso, 2017

Benutzeravatar
Formel Heinz
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 1725
Registriert: 14.01.2015, 17:42
Twitter: https://twitter.com/Formula_Wrong
YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCWHkH3 ... aBDyIJtbfg

Re: Aussehen der 2017er Autos

Beitragvon Formel Heinz » 31.01.2017, 18:35

Aldo hat geschrieben:Gut, Bilder des Modells von der Seite habe ich noch nicht gekannt. Danke dafür, das sieht dann schonmal deutlich anders aus. :D :thumbs_up:

Der ganze Flügelkram erinnert aber schon etwas an die Zeit vor 2009. :mrgreen: Und die Haiflosse finde ich im Gegensatz zu vielen anderen wirklich stilvoll und verleiht dem Auto einen aggressiveren Look.


Bitte bitte; ich hab die Bilder auch heute zum ersten Mal gesehen! :mrgreen:
Je CAPS, desto Wahrheit

Benutzeravatar
Aldo
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 14475
Registriert: 25.09.2012, 22:15
Lieblingsfahrer: Fernando Alonso
Lieblingsteam: McLaren
Wohnort: Bayern

Re: Aussehen der 2017er Autos

Beitragvon Aldo » 11.11.2017, 11:08

Mittlerweile muss ich echt mal festhalten, dass dieses Regelwerk rein von der Optik die F1 wirklich wieder extrem ansehnlich gemacht hat. Die Autos sind für mich die schönsten aus den letzten 10 Jahren. Es ist zwar nicht jeder Fan dieser fast schon Flugzeugoptik, allerdings finde ich es toll, wie viele verschiedene Ansätze der Teams man in diesem Jahr sehen konnte und die Autos sehen wirklich auch wie die Königsklasse des Motorsport aus.

Wenn man das mal mit den letzten Jahren vergleicht - da sahen selbst die Top Teams teilweise aus wie eine leicht getunte Version eines Formel 2 Autos. Das einzigste was mich anfangs gestört hat war, dass das Chassis nicht wirklich so breit war wie vorgegeben sondern sich das bei allen Autos nur auf den Unterboden bezog. Ich hätte da gerne soetwas gesehen wie die Bilder, welche ich hier im Eingangspost von vor einem Jahr gepostet habe, mit den Autos von 2008 mit 2009er Flügeln.

Hier mal einige Bilder der aktuellen Saison die mein Beitrag verdeutlichen - Aero-Porn. :mrgreen:
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

"I’m a racer. I always have been, and I always will be."

- Fernando Alonso, 2017


Zurück zu „Technik und Reglement“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste