Offiziell: Paddy Lowe verlässt Formel-1-Team von Mercedes

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1

Moderatoren: News&Rennen, News & Rennen Moderatoren, Mods, Redaktion

Scorp!on
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 1033
Registriert: 27.04.2010, 11:31

Re: Offiziell: Paddy Lowe verlässt Formel-1-Team von Mercedes

Beitragvon Scorp!on » 11.01.2017, 11:21

Der dockt noch bei Ferrari an... :)

Smokie
Testfahrer
Testfahrer
Beiträge: 492
Registriert: 10.06.2016, 12:21
Lieblingsfahrer: ALO / VES

Re: Offiziell: Paddy Lowe verlässt Formel-1-Team von Mercedes

Beitragvon Smokie » 11.01.2017, 14:33

FU Racing Team hat geschrieben:
Cainium hat geschrieben:
mysamuel hat geschrieben:Ganz ehrlich ich will dir Nix aber Mach deine Augen Auf.
Manor = Pleite schon wieder
Sauber = fast Pleite
Williams = probleme
FI = Probleme
Honda = Wie sollen die das vor ihren Aktionären Rechtfertigen noch.
Renault = Siehe Honda.

und das Kommt nur Weil Letzte Jahre Nur noch Dominanz da ist.

So geb da mal eine Antwort drauf.


Manor = war abzusehen
Sauber = selber Schuld. Was man so aus den Medien entnehmen konnte klingt das eher nach kollosalem Missmanagement.
Williams = Wo hat Williams abseits der Strecke "Probleme"? Ich erwarte nicht Ende 2017 "Williams muss Insolvenz anmelden" zu lesen
FI = Das Patchwerk Team der F1, und im Aufwind! Platz 4 in der KWM ist sehr wertvoll, nicht zu vergleichen mit Manor oder Sauber. Und da man meint eventuell sogar P3 angreifen zu wollen, d.h. Ferrari oder Red Bull, kann es dem Team nicht so schlecht gehen.
Honda = Ist einen fundamental anderen Weg gegangen als alle anderen Hersteller. WENN sie es 17/18 schaffen auch die Power hinzukriegen, dann hat McLaren auf einmal einen gigantischen Vorteil. Das ist knallhart kalkuliertes Risiko a la "wir finden den heiligen Gral oder gehen unter".
Renault = Der Motor taugt was, siehe Stand von Red Bull in der aktuellen KWM, und wird sich 17/18 signifikant verbessern. Das Chassis war dieses Jahr ein von Mercedes auf Renault notdürftig umgebauter Lotus. Erst 2017 wird man Renault ernsthaft bewerten können.

Die "Probleme" der Teams welche du aufgezählt hast haben absolut nichts mit der Mercedes Dominanz zu tun. Diese ist höchstens teilschuldig am Streckensterben weil sich das weniger Leute ansehen.

Die Nachfrage nach der F1 sinkt, das stimmt. Aber Mercedes die alleinige Schuld daran zu geben ist falsch. In den Senna/Prost-McLaren Jahren, den Schumi-Ferrari Jahren oder den Vettel-Red Bull Jahren war es nicht so schlimm (und die Perioden dauerten länger). Mr. E. trägt da auch einen großen Teil zu bei, die Medien welche nahezu konsequent negativ berichten auch, die "kantenlosen" Fahrer ebenfalls.

Gerade letzteres ist für mich ein Graus. EGAL WER ein Interview gibt man hört IMMER DAS SELBE. Wenn ein Vettel mal richtig in den Funk flucht ist er sofort der böse Buhmann, aber SOWAS braucht die F1. CHARAKTERSTARKE Fahrer.

Ich mag Hamilton nicht besonders aber er ist ein guter Fahrer und viele mögen ihn so wie er ist, WEIL er so ist. Hätte er den Mercedes Maulkorb nicht um wäre es wahrscheinlich umso "amüsanter", sowohl für Ham Fans als auch Nicht-Fans. Was will man mehr?

Die größten Diskussionen hier im Forum drehen sich um Pro/Kontra für/gegen Fahrer. Wenn also die Fahrer wieder mehr im Vordergrund stünden, sorgt das für mehr Sympathiebildung und somit mehr Fans und Zuschauern.



Super Analyse und Antwort :thumbs_up: Kann dir da nur zustimmen!


Es ist nicht die Dominanz per se , sondern die absolut limitierten Möglichkeiten der Teams sich in einem überschaubarem Zeitfenster signifikant zu verbessern. Das liegt zu 100% am Motor. In den Zeiten wo die Motoren nicht so komplex waren bzw. als es ein BoP argeement gab , war jedes Team potentiell in der Lage schnell aufzuholen. Die Dynamik während der Saison war viel besser. Wenn Du heute nicht den besten Motor samt passender Software hast kannst Du gleich einpacken. BoP , bessere Reifen , Nachtanken und vernünftiger Motorensound , et voila. Der Grund für die miserablen Zuschauerzahlen ist und bleibt der Motor.

Benutzeravatar
Red Baron
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 1222
Registriert: 02.08.2014, 19:11
Lieblingsfahrer: Ich selbst
Lieblingsteam: Formel 1
Wohnort: Mittelamerikanische Bananenrepublik

Re: Offiziell: Paddy Lowe verlässt Formel-1-Team von Mercedes

Beitragvon Red Baron » 11.01.2017, 17:15

meanmc hat geschrieben:Das nächste Opfer der Mercedes-Mafia...

Erst Rosberg, nun Lowe... aber ne, alles gut im Hause der Silbernen... lach
Zumindest, solange Hamilton gewinnt...

Tja, bei der Preisverleihung (im Dezember) sagte Lowe noch, dass er nicht gekündigt habe.
Natürlich geht er nicht wegen einer "neuen Herausforderung"... sollte klar sein...


Genau so wie ich Rosbergs Entscheidung verstehe, genau so verstehe ich Paddy Lowe.
Die "Rolle" ( :winky: ) die man ihm nach dem letzten Rennen zugeteilt hatte, gefiel ihm offensichtlich nicht.
Bild


Die nächste Position sagte ihm auch nicht so zu und da ist ja auch bis auf längere Zeit kein freier Platz in Sicht und er will sich wohl auch nicht dazwischen drängen! :rotate:
Bild
Havariert
oft
nach
dem
anlassen

comeback
Boxenluder
Beiträge: 18
Registriert: 19.03.2015, 17:06

Re: Offiziell: Paddy Lowe verlässt Formel-1-Team von Mercedes

Beitragvon comeback » 11.01.2017, 17:54

Ihr müsst das Hamilton gebashe positiv sehen Erfolg macht neidisch. Die wären doch froh wenn das jeweils bevorzugte Team in der Position der Silberpfeile wäre. Lieber so als hinterher fahren, und keine Neider haben. Wen interessieren schon Ferrari und Co. fahren halt nur hinterher.

Benutzeravatar
evosenator
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 25175
Registriert: 23.03.2008, 23:51
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Offiziell: Paddy Lowe verlässt Formel-1-Team von Mercedes

Beitragvon evosenator » 11.01.2017, 19:50

Da verlässt einer das sinkende Schiff :mrgreen:

Benutzeravatar
MSC2005
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 1004
Registriert: 05.12.2016, 16:35
Lieblingsfahrer: M. Schumacher

Re: Offiziell: Paddy Lowe verlässt Formel-1-Team von Mercedes

Beitragvon MSC2005 » 11.01.2017, 19:55

comeback hat geschrieben:Ihr müsst das Hamilton gebashe positiv sehen Erfolg macht neidisch. Die wären doch froh wenn das jeweils bevorzugte Team in der Position der Silberpfeile wäre. Lieber so als hinterher fahren, und keine Neider haben. Wen interessieren schon Ferrari und Co. fahren halt nur hinterher.


:thumbs_up:

Ich finde es aber amüsant. Noch lustiger wird es natürlich, wenn sie weiter gewinnen. Dann erfreu ich mich jedes Rennwochenende an den Kommentaren der Neidgesellschaft auf Formel1.de auf Facebook.
Ich freu mich schon :lol: :lol: :lol:
Neutralität ist meine Spezialität :ninja:

Benutzeravatar
Aldo
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 13468
Registriert: 25.09.2012, 22:15
Lieblingsfahrer: Fernando Alonso
Lieblingsteam: McLaren, Ferrari
Wohnort: Bayern

Re: Offiziell: Paddy Lowe verlässt Formel-1-Team von Mercedes

Beitragvon Aldo » 11.01.2017, 20:49

comeback hat geschrieben:Ihr müsst das Hamilton gebashe positiv sehen Erfolg macht neidisch. Die wären doch froh wenn das jeweils bevorzugte Team in der Position der Silberpfeile wäre. Lieber so als hinterher fahren, und keine Neider haben. Wen interessieren schon Ferrari und Co. fahren halt nur hinterher.

Nur weil man jemanden nicht mag, muss man nicht neidisch sein. :mrgreen: Desweiteren bin ich lieber Fan von Ferrari und McLaren, auch wenn sie noch 50 Jahre hinterherfahren sollten. Besser als so ein kleiner Erfolgsfan, der nur alle Teams toll findet, die vorne fahren, wie du es ja durch deine Aussage zu sein scheinst...wen interessieren schon die Erfolgsfans, gibt es doch wie Sand am Meer. Desweiteren wäre ich mal als Mercedes Unterstützer ganz ruhig. Denn wo die 2010-2012 rumgekurvt sind, während Ferrari & Co um die WM fuhren, ist schließlich bekannt.. :wink:
"I’m a racer. I always have been, and I always will be."

- Fernando Alonso, 2017

Benutzeravatar
SafetyCar
Streckenposten
Beiträge: 118
Registriert: 11.06.2012, 22:19
Lieblingsfahrer: Hamilton, Button, Alonso
Lieblingsteam: McLaren
Wohnort: Schweiz

Re: Offiziell: Paddy Lowe verlässt Formel-1-Team von Mercedes

Beitragvon SafetyCar » 11.01.2017, 21:16

#44 hat geschrieben:
Silberner Mercedes hat geschrieben:
Das bekommst du aus den Köpfen nicht raus. :D

Egal, in der nächsten Saison darf Hamilton sich wieder "rächen" und alles gewinnen. Das ändert zwar nix an den seltsamen Theorien hier, aber es lässt sie einem angenehmer ertragen. :wink:


Leider ist das hier normal geworden. Man wird als HAM Fan auch regelmäßig beleidigt, aber das gehört hier inzwischen zum guten Ton. Ich halte mich schon fast komplett fern :mrgreen:

:thumbs_up: Geht mir leider auch so... :roll:

Benutzeravatar
evosenator
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 25175
Registriert: 23.03.2008, 23:51
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Offiziell: Paddy Lowe verlässt Formel-1-Team von Mercedes

Beitragvon evosenator » 11.01.2017, 21:21

Freu mich jetzt schon auf Lowe bei Ferrari :rotate:

Scorp!on hat geschrieben:Der dockt noch bei Ferrari an... :)



jep :thumbs_up:

Benutzeravatar
bolfo
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 27697
Registriert: 28.05.2005, 00:08

Re: Offiziell: Paddy Lowe verlässt Formel-1-Team von Mercedes

Beitragvon bolfo » 11.01.2017, 21:25

Aldo hat geschrieben:
comeback hat geschrieben:Ihr müsst das Hamilton gebashe positiv sehen Erfolg macht neidisch. Die wären doch froh wenn das jeweils bevorzugte Team in der Position der Silberpfeile wäre. Lieber so als hinterher fahren, und keine Neider haben. Wen interessieren schon Ferrari und Co. fahren halt nur hinterher.

Nur weil man jemanden nicht mag, muss man nicht neidisch sein. :mrgreen: Desweiteren bin ich lieber Fan von Ferrari und McLaren, auch wenn sie noch 50 Jahre hinterherfahren sollten. Besser als so ein kleiner Erfolgsfan, der nur alle Teams toll findet, die vorne fahren, wie du es ja durch deine Aussage zu sein scheinst...wen interessieren schon die Erfolgsfans, gibt es doch wie Sand am Meer. Desweiteren wäre ich mal als Mercedes Unterstützer ganz ruhig. Denn wo die 2010-2012 rumgekurvt sind, während Ferrari & Co um die WM fuhren, ist schließlich bekannt.. :wink:


Seltsamerweise hats damals fast keine "Mercedes-Fans" gegeben wie jetzt. Da lobe ich mir Tizo74, unseren ehemaligen Hardcore BMW- und Heidfeld-Fan, der hier stets Radau machte, selbst als die Herren dort bloss hinterher gefahren ist. Ist mir zwar manchmal auf den S*ck gegangen, aber ist eben um Welten ehrlicher gewesen als die Erfolgsfans.

Jene, die hier so gross rausbellen und die Mercedes-Dominanz feiern und hoffen, dass sie "die F1 kaputtfahren", werden die ersten sein, von denen man nix mehr hört, wenns mal nicht mehr läuft.
Never argue with an ooops. They bring you down to their level and beat you with experience.

Benutzeravatar
evosenator
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 25175
Registriert: 23.03.2008, 23:51
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Offiziell: Paddy Lowe verlässt Formel-1-Team von Mercedes

Beitragvon evosenator » 11.01.2017, 21:28

bolfo hat geschrieben:
Aldo hat geschrieben:
comeback hat geschrieben:Ihr müsst das Hamilton gebashe positiv sehen Erfolg macht neidisch. Die wären doch froh wenn das jeweils bevorzugte Team in der Position der Silberpfeile wäre. Lieber so als hinterher fahren, und keine Neider haben. Wen interessieren schon Ferrari und Co. fahren halt nur hinterher.

Nur weil man jemanden nicht mag, muss man nicht neidisch sein. :mrgreen: Desweiteren bin ich lieber Fan von Ferrari und McLaren, auch wenn sie noch 50 Jahre hinterherfahren sollten. Besser als so ein kleiner Erfolgsfan, der nur alle Teams toll findet, die vorne fahren, wie du es ja durch deine Aussage zu sein scheinst...wen interessieren schon die Erfolgsfans, gibt es doch wie Sand am Meer. Desweiteren wäre ich mal als Mercedes Unterstützer ganz ruhig. Denn wo die 2010-2012 rumgekurvt sind, während Ferrari & Co um die WM fuhren, ist schließlich bekannt.. :wink:


Seltsamerweise hats damals fast keine "Mercedes-Fans" gegeben wie jetzt. Da lobe ich mir Tizo74 , unseren ehemaligen Hardcore BMW- und Heidfeld-Fan, der hier stets Radau machte, selbst als die Herren dort bloss hinterher gefahren ist. Ist mir zwar manchmal auf den S*ck gegangen, aber ist eben um Welten ehrlicher gewesen als die Erfolgsfans.

Jene, die hier so gross rausbellen und die Mercedes-Dominanz feiern und hoffen, dass sie "die F1 kaputtfahren", werden die ersten sein, von denen man nix mehr hört, wenns mal nicht mehr läuft.


:lol: :thumbs_up:

Danke und Amen !!!

Keine Angst Bruder Bolfo....Mercedes wird die F1 nicht kaputt machen; die Lücke wird sich hoffentlich bald schliessen und schon werden künftig wieder 3-4 verschieden Marken um die WM fahren. Mercedes darf aber ruhig auch mit von der Partie sein.

Prestige
Testfahrer
Testfahrer
Beiträge: 441
Registriert: 05.09.2014, 21:13

Re: Offiziell: Paddy Lowe verlässt Formel-1-Team von Mercedes

Beitragvon Prestige » 11.01.2017, 21:51

MSC2005 hat geschrieben:
comeback hat geschrieben:Ihr müsst das Hamilton gebashe positiv sehen Erfolg macht neidisch. Die wären doch froh wenn das jeweils bevorzugte Team in der Position der Silberpfeile wäre. Lieber so als hinterher fahren, und keine Neider haben. Wen interessieren schon Ferrari und Co. fahren halt nur hinterher.


:thumbs_up:

Ich finde es aber amüsant. Noch lustiger wird es natürlich, wenn sie weiter gewinnen. Dann erfreu ich mich jedes Rennwochenende an den Kommentaren der Neidgesellschaft auf Formel1.de auf Facebook.
Ich freu mich schon :lol: :lol: :lol:


Ich finde du bist einfach von der Red Bull Dominanz traumatisiert !
„We are Anonymous.
We are Legion.
We do not forgive.
We do not forget.
Expect us.“

Benutzeravatar
Black Box
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 5272
Registriert: 21.05.2012, 23:13
Lieblingsfahrer: MSC.HAK.KUB.ALO.HUL.RIC.VES
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Offiziell: Paddy Lowe verlässt Formel-1-Team von Mercedes

Beitragvon Black Box » 11.01.2017, 22:25

Wer hier Neid als Grund anführt ist doch nicht mehr ganz sauber.
Kritik wird von "besonders" intelligenten Menschen sofort in die Neid-Schublade verfrachtet, wenn sie einem nicht passt.
*Michael wir sind in Gedanken bei Dir*
Der größte Gegner für dich, bist du selbst.(i.Allg.)
Zugunsten der Freiheit müssen wir mit dem Dreck, welcher ungefiltert nach außen posaunt und unter dem Deckmantel unreflektierten "eigenen Meinung" steht, leben.

Benutzeravatar
Silberner Mercedes
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 3562
Registriert: 03.05.2011, 16:05

Re: Offiziell: Paddy Lowe verlässt Formel-1-Team von Mercedes

Beitragvon Silberner Mercedes » 11.01.2017, 22:52

bolfo hat geschrieben:
Seltsamerweise hats damals fast keine "Mercedes-Fans" gegeben wie jetzt. Da lobe ich mir Tizo74, unseren ehemaligen Hardcore BMW- und Heidfeld-Fan, der hier stets Radau machte, selbst als die Herren dort bloss hinterher gefahren ist. Ist mir zwar manchmal auf den S*ck gegangen, aber ist eben um Welten ehrlicher gewesen als die Erfolgsfans.

Jene, die hier so gross rausbellen und die Mercedes-Dominanz feiern und hoffen, dass sie "die F1 kaputtfahren", werden die ersten sein, von denen man nix mehr hört, wenns mal nicht mehr läuft.


Ich glaube soviel Mercedes Fans hat es hier sowieso nicht. Die meisten sind m.M.n. eher Fans von Hamilton. Mercedes ist da nur Beiwerk.

Benutzeravatar
Ronnie_Peterson
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 3935
Registriert: 05.03.2010, 19:51
Lieblingsfahrer: Schumacher, Bottas/Kimi/ROS
Lieblingsteam: Mercedes AMG statt HAMG
Wohnort: Hauptwohnsitz: Essen Zweitwohnsitz: Nordschleife . F1-Interesse seit 1973 . RACING-FAN!

Re: Offiziell: Paddy Lowe verlässt Formel-1-Team von Mercedes

Beitragvon Ronnie_Peterson » 12.01.2017, 11:49

Ich hebe mal die Hand.
Da ich seit über 30 Jahren aus Überzeugung und aufgrund guter Erfahrungen Mercedes fahre, bin ich auch Mercedes-Fan.
Ich habe mich auch passend zur Saison 2010 hier angemeldet.

lg Ronnie :)
Hamilton China 2015: "Wenn er an mir vorbei will, dann soll er halt aufschliessen und mich überholen". Selber benötigt er dafür Teamorder gegen Bottas.
Bild
Bild
Bild


Zurück zu „News-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: G.E. und 18 Gäste